Anwendungsgebiete

Bewegungsapparat:

  • Verspannungen

  • Gelenksprobleme wie Wirbelsäulenblockaden ("Hexenschuss"), Bandscheibenvorfall, Schulterschmerzen...

  • Arthrosen

  •  Schleudertrauma

  • Zustand nach Verletzungen und Operationen

 

Kopfbereich:           

  • Kopfschmerzen

  • Migräne

  • chron. Nasen-Nebenhöhlenentzündungen

  • Tinnitus

  • Schwindel

  • Kiefergelenksprobleme

  • Sehstörungen, begleitend zur Augenärztlichen Therapie, oder wenn ärzliche Therapie nicht möglich ist

 

internist. Bereich :    

  • Verdauungstörungen jeglicher Art

  • Sodbrennen

  • Organsenkung

  • funktionelle Herzbeschwerden

  • Einschränkungen der freien Atmung

  • Schmerzen hinter dem Brustbein

  • Operationsfolgen wie Narben und Verwachsungen

 

Uro-Genitalbereich:  

  • Menstruationsbeschwerden

  • ungewollte Kinderlosigkeit

  • chron. Blasenentzündungen

  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

  • Hämorrhoiden

  • Schwangerschaftsprobleme und Schwierigkeiten nach der Geburt 

 

Kinderheilkunde:

  • Assymetrien

  • innere und äußere Anspannung

  • Bettnässen

  •  Verstopfung

 

Bei akuten Infektionen, Tumoren und schweren psych. Erkrankungen muss ein Arzt aufgesucht werden, Osteopathie kann aber begleitend eingesetzt werden

Aus rechtlichen Gründen möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich bei den genannten Anwendungsgebieten nicht um Heilversprechen handelt! Die Anwendungsgebiete ergeben sich aus den Erfahrungen vieler Osteopathen, einen wissenschaftlichen Nachweis über die Wirksamkeit der Osteopathie gibt es nur für bestimmte Anwendungsgebiete. Eine Garantie auf Heilung oder Linderung kann nicht gegeben werden.